GRUNDREGELN CANICROSS

FAIRPLAY

Oberstes Gebot beim Canicross: Fairplay im Umgang mit deinem Hund und den anderen Teilnehmern.

AUSRÜSTUNG

Hund und Läufer müssen den ganzen Lauf mit einer elastischen Leine verbunden sein. Muss die Leine gelöst werden, ist der Karabiner/Panic-Snap am Läufer befestigt, damit der Hund durch die lose Zugleine nicht verletzt wird. An den Laufschuhen dürfen keine Metall-Spikes vorhanden sein.

SITZ ZUGGESCHIRR

  • Drückt das Geschirr auf die Luftröhre? (Immer auch unter Zug testen!)

  • Sind die Schultern frei?

  • Schneidet es irgendwo ein?

  • Ist es zu gross oder zu klein, verrutscht es?

  • Scheuert es?

VERSICHERUNG

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist obligatorisch für jeden Teilnehmer.

ALTER

Der Hund sollte mindestens 12 Monate alt sein.

CHIP & IMPFUNGEN

Ein Chip muss vorhanden sein. Eine Tollwutimpfung wird empfohlen, ist aber nicht obligatorisch. Hunde die aus dem Ausland einreisen müssen zwingend eine Tollwutimpfung haben.

VOR DEM RENNEN

  • Hund versäubern

  • Bei Bedarf und Intensität Wasser anbieten

  • Bei Bedarf und je nach Untergrund Boots anziehen

  • Warm-up für Hund & Mensch

START

Um einen kräftigen Ruck zu verhindern, sorge dafür, dass die Zugleine gespannt ist wenn ihr loslauft.
Alternativ könnt ihr auch nebeneinander im gleichen Tempo starten.

WÄHREND DES RENNENS

  • Der Hund bestimmt das Tempo!

  • Hinter dem Hund bleiben, maximal daneben – aber niemals davor.

  • Hinterherziehen, mit dem Fuss anschieben o.ä. ist nicht erlaubt und führt zur Disqualifikation!

  • Überholen zulassen und Hund ggf. entsprechend sichern, kurz langsamer werden oder anhalten um Übergriffe zu verhindern.
    Willst du überholen, mache dich kurz vorher bemerkbar.

ZIEL

  • Wasser anbieten, belohnen

  • Auslaufen, runterkommen lassen

  • Hund versorgen; danach bist du dran
     

© 2018 Tough Dogz Run. Created by purpur mediengestaltung.ch